Bilder Johanna Silberbauer

Aktuelles:

Ausstellung "Geist und Form" in der Sechsschimmelgalerie.
Vernissage am 15.5.2018 um 19 Uhr.
Weitere Termine und Infos im Flyer.

Kunst ist etwas, das Dingen Leben einhaucht. Da ist etwas, das im Kunstwerk in die Welt will.

„Talent und Genie sind nichts. Ein Werk muss nichts als Liebe, Liebe, Liebe sein.“

Marc Chagall

„Jeder findet in jedem Kunstwerk immer nur das, zu was sich seine Seele vorbereitet hat.“

Alexej von Jawlensky

"Es gibt einen Zeitpunkt beim Schaffen eines Kunstwerks, an dem es lebendig wird. Bis dahin war es tot."

Johanna

"Es ist gleichgültig, ob du mit deinen Werken Erfolg hast, sie ausgestellt und beachtet werden, oder du welche verkaufst. Wichtig ist nur, das Lebendige, das da geschaffen werden will, entsprechend seiner Bestimmung als Werk zu verwirklichen."

Johanna

Viel Vergnügen beim Ansehen meiner Werke in der Kunstgalerie (Werkübersicht),
den Bildern, Zeichnungen
und/oder meiner Skulpturen und Keramiken.

So arbeite ich (meistens):


Etwa an "HandWerk"
Johanna Silberbauer arbeitet an 'HandWerk',

oder an "Die Ankunft der Flieger"
Johanna Silberbauer arbeitet an 'Die Ankunft der Flieger'

Vita, künstlerischer Werdegang

1970

Geburt in Berlin als Tochter des Künstlerehepaares Christel (Akademie für Werkkunst und Mode Berlin) und Peter Thomas (Studium der Malerei, Meisterklasse bei Prof. Rudolf Szyskowitz, später Ausbildung als Keramiker) geboren. Bereits im Alter von 4 Jahren erste „Werke“ aus Ton in der Atelierwerkstatt der Eltern in Berlin.

1979

Übersiedelung der Familie an die Südsteirische Weinstraße mit großem Atelier, Ausstellungsräumen und Keramikwerkstatt. Erste Bilder noch im Teenageralter, angeregt durch die zahlreichen Künstler aus dem Freundeskreis der Eltern.

1990

Umzug nach Graz, erste Kontakte zur Kunstszene, Ausbildung an der Pädagogischen Akademie Graz.

1994

Anstellung als Lehrerin in Wien, Besuch zahlreicher Workshops für Bildhauerei, Portrait und Akt, Öl-, Aquarell- und Guachemalerei, künstlerische Anatomie, Keramik, Glasurtechniken.

1999

Erste Ausstellungen in der Südsteiermark (Kästenburg, Rosenhof, elterliches Atelier), ständige Ausstellung und Verkauf von Skulpturen in der ehemaligen Kunstgalerie „TonArt“ in Bad Radkersburg.

ab 2001

Aufgabe des Lehrberufs, vermehrte künstlerische Tätigkeit, zahlreiche Skulpturen und Aquarelle. Beginn des mehrjährigen Auqarellzyklus „Kykladen - Κυκλάδες“, Entwicklung eigener Keramikglasuren (statt der Verwendung von Industrieglasuren) gemeinsam mit Heinz Silberbauer. Verbreiterung des künstlerischen Spektrums, Hinwendung zur Ölmalerei, Beginn des Phönix-Zyklus, kreatives Portrait, großflächige Reliefe, Skulpturen, Vermittlung künstlerischer Fertigkeiten an Interessierte, Förderung von Kunst an Schulen.

Künstlerische Themen, Sujets

Elemente aus der Mythologie, der sichtbaren und unsichtbaren Natur, aus Träumen, Inspiration, Intuition, persönlicher Entwicklung.

Ausstellungen

Steiermark

Kästenburg, Rosenhof, ehemaligen Kunstgalerie „TonArt“ in Bad Radkersburg, elterliches Atelier

Wien

„Atelier A“, Galerie „Zum blauen Pfau“, Sechsschimmelgalerie

Niederösterreich

Im ehemaligen Stift Säusenstein

Teilnahme an mehreren Gemeinschaftsausstellungen mit anderen Künstlern.

Kooperationen

Kooperation mit dem Verein „KukuSinn – Verein zur Förderung von Kunst, Kultur und Persönlichkeitsbildung“. Zur Förderung von Kunst und Kultur veranstaltet Johanna Silberbauer Seminare und Workshops für Keramik, Skulptur und Malerei. Veranstaltungen und Termine unter kukusinn.at

Impressum